Herrenmannschaft

Unter dem Menü „Impressionen Ligaspielbetrieb“ kann man die Bilder des letzten Spieltages gegen TSC München und Mühldorf bewundern.

Zu Mindestens ein Unentschieden war uns im letzten Spiel vergönnt, und es waren sehr schöne und vor allem knappe Spiele dabei (Leider eben auch 2mal mit einem 2:3 verloren, aber immerhin 2mal gesiegt dank unserer „Lunge“).

Hier zeigen wir die gemeldete Mannschafts-Spielliste (Stand zur Saison 2014/2015) die für den Squash- und Racketverband gemeldet waren:

herrenmannschaft

Unsere letzte Rangfolge und tatsächlich am Spielbetrieb teilgenommenen Spieler (also keine Meldeleichen) in der Saison 2014/2015:

Position
Spieler


1.
meierlalex

Meierl, Alex

*07.05.1975

Unser Crack.
Kommt vom Tennis und ist bei uns das Rückgrat der 1. Herrenmannschaft.
Druckvoll und konditionsstark.


2.
kuempelstefan

Kümpel, Stefan

*01.01.1965

Unser „Ausländer“ (Auch Preiß‘n sind willkommen).
Aus Rosenheim zu uns gestoßen. Baut sein Spiel strukturiert und zumeist fehlerfrei auf, und manchmal gewinnt er sogar gegen unsere Nr.1. Wenn’s darauf ankommt, kann er beißen.


3.
eberherrjuergen

Eberherr, Jürgen

*20.05.1966

Der Kämpfer
Seine mangelnde Präzision macht er mit Kampfgeist wett, aber auch er lernt noch dazu. Ist besonders bei den jährlichen Stadtmeisterschaften ein sehr unangenehmer Gegner, weil nicht kaputt zu kriegen.


4.
Salzwedel, Kay


5.
ettingerkarl

Ettinger, Karl

*23.12.1968

Die Ballmaschine.
Erreicht nahezu jeden Ball und bringt damit seine Gegner zur Verzweiflung. Inzwischen kann er den Ball auch mal tot machen, und seine Präzision hat ebenfalls dazu gewonnen.


6.
schiemenztobias

Schiemenz, Tobias

*18.09.1964

Unser Spielführer und Präsi, die „Lunge“
Pumpt schon während des Warmspielens, ist aber laut seiner Aussage immer topfit. Spielt immer sehr clever, hat viel Ballgefühl und holt deshalb wichtige Punkte für den OSC.


7.
Lange, Kay Ulf


 

8.
kuempelchristof

Kümpel, Christof

*09.01.1995

Nachwuchsspieler mit Potential.
Schnell und konditionsstark, muss aber noch an der Präzision arbeiten und bekommt es von Jahr zu Jahr auch besser hin. Selbsterklärtes Ziel: Daddy mal aus dem Court rauszuhauen….